Die Stiftungsaufsichtsbehörde – STIFA

Die Stiftungsaufsichtsbehörde (STIFA), eine Abteilung des Amtes für Justiz, beaufsichtigt seit 1. April 2009 gemeinnützige Stiftungen. Privatnützige Stiftungen können sich freiwillig ihrer Aufsicht unterstellen.
Die STIFA sorgt dafür, dass das Stiftungsvermögen seinen Zwecken gemäss verwaltet und verwendet wird. Im Anlassfall beantragt sie geeignete Massnahmen beim Gericht. Sie ist berechtigt, bei nicht eingetragenen Stiftungen die Richtigkeit der Gründungs- und Änderungsanzeigen zu kontrollieren.

Auftrag

Auftrag Auftrag Die Gründe für die Schaffung einer staatlichen Aufsicht über Stiftungen sind vielschichtig. Das Rechtsinstitut der Stiftung kennt keine Mitglieder, sondern bloss Destinatäre, weshalb institutionalisierte Schutzvorkehrungen zu treffen sind.
» mehr dazu

Zentrale Aufgaben

Zentrale Aufgaben Zentrale Aufgaben Der STIFA kommen umfangreiche Pflichten im Bereich der Aufsicht sowohl über gemeinnützige als auch privatnützige Stiftungen zu.
» mehr dazu

Organisation / Ansprechpersonen

Organisation / Ansprechpersonen Organisation / Ansprechpersonen Leitung
Thomas Ritter
Tel. (+423) 236 62 10
» mehr dazu

Tätigkeitsberichte STIFA

Tätigkeitsberichte STIFA Tätigkeitsberichte STIFA Der Personalstand der STIFA umfasst Ende 2016 einen Abteilungsleiter, eine Abteilungsleiter-Stellvertreterin (50%) und eine juristische Mitarbeiterin (50%).
» mehr dazu

Gesetze/Merkblätter

Gesetze/Merkblätter Gesetze/Merkblätter Sie finden hier alle Merkblätter, Vorlagen und gesetzliche Grundlagen.
» mehr dazu

Vorlagen/Downloads

Vorlagen/Downloads Vorlagen/Downloads Die STIFA unterstützt den Rechtsanwender in der praktischen Umsetzung des Stiftungsrechts. Die an dieser Stelle zur Verfügung gestellten Vorlagen dienen der Ermöglichung reibungsfreier sowie effizienter Abläufe sowohl auf Seiten des Rechtsanwenders als auch auf Seiten der STIFA.
» mehr dazu

zurück «

Menu